Seite wählen

Rezepte Blog

Säure Base, das Geheimrezept gegen Deine Problemzonen

Allgemein

Du hast schon alle Diäten ausprobiert? Kalorien gezählt? Gehungert und zudem viel Sport getrieben?
Doch keine Massnahme hat dich schlank gemacht und die Problemzonen bleiben hartnäckig? Bleibe dran, ich erzähle dir gleich mehr an was das liegen kann!

Schau Dir auch mein Video dazu an: https://youtu.be/H2TUikNhqvg

Kennst du den Spruch: Bist du sauer?
Hast du schon mal von der Säure-Basen-Balance gehört? Eine Übersäuerung zeigt sich im Körper durch Gereiztheit und schlechte Laune, aber  was viele nicht wissen, auch durch extrem erschwertes Abnehmen.Zu viel Säure im Körper macht dick und verhindert das Abnehmen vor allem an den Problemzonen. Denn der Körper neutralisiert das zuviel an Säure im Körper mit Wasser- und Fettspeicherung.

Der Schlüssel für gutes Abnehmen ist also eine gute Säure-Basen-Bilanz.
Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Ich erzähle Dir nun mehr, bleib dran und am Schluss zeige ich dir einen absolutenTurbo um alle meine Tipps kurz und extrem erfolgreich in nur wenigen Tagen umzusetzen. Da purzeln die Kilos!

Keine Angst, du musst dich nun nicht nur basisch ernähren – also nur noch Gemüse essen – ich möchte dir hier aufzeigen, worauf du achten solltest, dann kommt dein Körper in die Energie und kann wunderbar abnehmen und Wassereinlagerungen und Fettspeicher auflösen.  Ich möchte dich dazu motivieren – Gemüse als Hauptteil und nicht nur als Beilage zu wählen. Das geht nicht von heute auf Morgen. Nur schon der bewusstere Konsum von säurebildenden Lebensmitteln ist schon ein Anfang. Die Gründe und Vorteile für die basenüberschüssige Ernährung sind riesig und werden dir helfen, deine lästigen Kilos endlich verlieren zu können.

Dein Körper ist in der Lage, den pH-Wert auszugleichen. Aber das funktioniert nur, wenn das Verhältnis von säurebildenden und basischen Nahrungsstoffen ausgewogen ist. Das Gleichgewicht ist gestört, wenn du zu viele säurehaltige Lebensmittel zu dir nimmst. Ein gesunder Säure-Basen-Haushalt sorgt dafür, dass dein Stoffwechsel angeregt wird, dein Körper entgiftet und dein Immunsystem gestärkt wird. Beim Fettabbau entsteht Säure und unser Blut muss basisch bleiben. Wenn die Säuren-Basen-Balance nicht da ist, blockiert unser Körper beim Fettabbau. Das ist reiner Selbstschutz des Körpers und für ihn überlebenswichtig. Wasser und Fett können Säuren binden – wenn zu wenig Basen zur Neutralisation da sind. Also nicht nur mehr Fett, sondern auch noch lästige  Wassereinlagerungen.

Bei zu vielen Säuren, kann es zu einer Ansammlung von Schlacken kommen. Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es weder Schlacken noch Entgiftung. In der Alternativmedizin jedoch sind Schlacken die Stoffwechselreste des Körpers, Sind unsere Ausscheidungsorgane: Leber, Niere, Darm, Lunge und sogar die Haut überlastet, werden Säuren eingelagert. Die Ausscheidungskapazität ist nämlich begrenzt. Diese Schlacken werden im Bindegewebe eingelagert und sind somit unsere hartnäckigen Problemzonen. Auch Cellulite genannt.

Sauer macht nicht nur dick, verhindert das Abnehmen, macht gereizt, sondern ist auch Übeltäter vieler Krankheiten: Migräne, Hautprobleme, Gicht, Rheuma, , Rückenschmerzen. Wenn dein Körper zu wenig Mineralstoffe hat, werden Knochen und Zähne angegriffen.

Was sind überhaupt Säuren?

Die Leckersachen, die überall angeboten werden und auch süchtig machen und immer nach mehr Verlangen. Unsere heutige Ernährung hat diese Säuren als Basis in der Ernährung. Ja, all dem zu widerstehen benötigt ganz viel Disziplin und es geht nicht nur dir so, denn sie machen regelrecht süchtig. Da muss man nur mal im Restaurant auf die Teller schauen. Schnitzel – Pommes und vielleicht zur Deko eine Tomate. Diese Ernährung ist leider allgegenwärtig.

Sauer ist übrigens nicht der Zustand gemeint, sondern die Säurenbildung. Zitrone schmeckt sauer, wird aber vom Körper basisch verstoffwechselt.

Säuren sind zusammengefasst:

  • Weisser Zucker
  • Weizenprodukte: Brote und Pasta
  • Kaffee (Kardamom bindet die Säure)
  • Alkohol
  • Softgetränke
  • Zu viele tierische Produkte
  • Milchprodukte
  • Käse, je länger gereicht, desto saurer

Was sind Basen?

Basen sind eine grosse Vielfalt an Gemüsen, Salaten und Obst. Bunt soll es sein! Eigentlich alles was wächst, am Besten saisonal und regional. Basen haben eine grosse Vielfalt an Vitaminen, Enzymen, sekundären Pflanzenstoffen, basische Mineralien. Zusammengefasst: Basen sind nährstoffreich, haben einen grossen Wasseranteil und sind kalorienarm. Ausser Obst enthalten viel Fruchtzucker. Gemüse sind die bessere Option. Auf einigen Basen-Tabellen, die sich absolut unterscheiden können, siehst du auch, dass nicht alles Gemüse 100 Prozent basisch ist. Z.B. Rosenkohl. Mach dir hier aber keinen Kopf. Der Vorteil der Vitamine und Nährstoffe überwiegt bei Weitem. Halte dich an saisonal und regional.

WICHTIG: Trinke viel Wasser, das ist deine innere Dusche und verwende Kräutertees. Spüre, was es heisst, auf Zellebene gesättigt zu sein.

Hier eine Liste von basenreichen Lebensmitteln

  • Gemüse
  • Salate
  • Obst
  • Kartoffeln
  • Avocados
    Keimlinge und Sprossen
  • Mandeln
  • Trockenfrüchte
  • Kräuter
  • stilles Wasser
  • basische Kräutertees

Du wirst nun nicht auf alles verzichten wollen.

Mein Tipp ist die basenüberschüssige Ernährung!

Iss mindestens ¾ bunt – also basenreich – und verwende ¼ Säurebildner als Beilage. Experten raten  die 80 / 20 Regel. Lass es ruhig angehen, verändere in kleinen Schritten deine Ernährung. Kaffee reduzieren, tierische Produkte Fleisch, Fisch, Eier nur in guter Bio-Qualität und nicht mehr täglich. Milchprodukte, die auch sehr schleimbildend im Darm wirken und dadurch die Nährstoffaufnahme verhindern, kannst du gut mit pflanzlichen Alternativen ersetzen.

Ein riesiger Vorteil ist, dass du dich mit Basen so richtig satt essen kannst. Kalorien zu zählen ist nicht nötig. Gemüse haben kaum Kalorien und sind sehr wasserhaltig. Vorsicht bei Obst und Trockenfrüchten wegen dem Fruchtzucker und bei Mandeln. Beim Abnehmen solltest du unbedingt auf Hungern verzichten! Durch die hohe Anzahl von Vital- und Nährstoffen wirst du keinen Heisshunger mehr haben, keine Lust auf süsse Versuchungen und dies macht dich auch im Denken viel klarer. Kennst du das Gefühl nach einer schweren Mahlzeit? Du bist nicht mehr klar im Kopf? Im Englischen nennt man dies “brain fog”.

Es gibt auch gute Säurebildner

Wie immer gibt es nicht nur schwarz und weiss. Auch hier gibt es gute und schlechte Säurebildner. Schlechte Säurebildner sind z.B. Chips. Diese Nahrungsmittel enthalten fast nur Kalorien ohne einen gesundheitlichen Vorteil.

Gute Säurebildner sind Lebensmittel, die dem Körper zwar Säure liefern, aber mit guten Vitalstoffen aufwarten können. Der Vorteil des Lebensmittels überwiegt hier.

Liste guter Säurebildner

  • Pflanzliche Proteinshakes
  • Pflanzliche Milch
  • Nüsse
  • Quinoa
  • Amaranth
  • Buchweizen
  • Mais
  • Hülsenfrüchte
  • Haferflocken
  • Honig

Grundsätzlich kann man sagen, dass Eiweiss Säurebildner sind. Eiweiss ist aber eine wichtige Bausubstanz unseres Körpers. Jede Zelle besteht überwiegend aus Eiweiss und diese Zellen werden ständig erneuert. Übrigens ein geniales Anti-Aging und wichtig für die Regeneration. Eiweiss hat eine lange Sättigung und ist beim Abnehmen sehr wichtig. Hier ist noch zu erwähnen, dass pflanzliches Eiweiss leichter zu verstoffwechseln ist als Tierisches.

In diesem Zusammenhang wird viel über Soja diskutiert. In einigen Tabellen findet man Soja sogar bei den basischen Lebensmitteln.
Ich darf sagen, dass ich ein grosser Fan von pflanzlichen Eiweiss-Shakes bin und oft einen Shake  mit Soja verwende.

 Pflanzliches Eiweiss findest du neben Proteinshakes

  • pflanzliche Eiweiss-Shakes
  • Kürbiskerne
  • Hanfsamen
  • Algen
  • Nüsse
  • Mohn
  • Chiasamen
  • Tofu
  • Hülsenfrüchte
  • Pilze
  • Grünkohl
  • Spirulina Pulver

Es gibt auch neutrale Lebensmittel, also weder Säure noch Basen. Hochwertige Fette und Oele z.B.:

  • Kokosfett
  • Leinöl
  • Hanföl
  • Olivenöl
  • Rohmilchbutter
  • geringe Mengen Rahm

Diese kannst du wunderbar verwenden für deine Salate. Essig kannst du gut mit Zitronensaft ersetzen. Achtung beim Kochen, muss ein Oel erhitzt werden können. Hier liebe ich das Kokosfett, das leicht verdaulich ist und den Blutfettspiegel reguliert. Zum Backen kann Rohmilchbutter verwendet werden, welche viel weniger behandelt ist und noch wertvolle Inhalte liefern kann. Die findest du im Bio-Bereich.

Welche Vitalstoffe sind in einer pflanzlich basierten Ernährung enthalten?

Mineralstoffe
Mineralstoffe neutralisieren Säuren und unterstützen unsere Nieren. Hier möchte ich Magnesium und Calcium hervorheben.

Vitamine
Unverzichtbar für unser Immunsystem.

Ballaststoffe
Ballaststoffe sind unverdauliche Bestandteile, die für eine lange Sättigung helfen und Giftstoffe binden.

Sekundäre Pflanzenstoffe
Pflanzenstoffe geben den Pflanzen ihre Farbe und ihren Geschmack. Sie sind wichtig für Stoffwechselprozesse und sind möglicherweise eine gute Krebspräventation.

Worauf du sonst noch achten solltest!

Sport und Bewegung
Moderate Bewegung ist wichtig, damit du auch gesund Abnehmen kannst. Kombiniert dazu mit viel frischer Luft. Unser Körper wird durch den Schweiss von Säuren befreit. Dazu kommt, dass wir vermehrt Trinken und der Abtransport der Schlacken dadurch unterstützt wird. Achtung: kein exzessiver Sport ist gemeint. Regelmässiger und intensiver Sport, ohne den Körper zu überlasten.

Körperpflege
Hast du gewusst, dass alles, was du dir auf die Haut streichst, schlussendlich in deinem Organismus landet? Auch hier rate ich dir zu einer natürlichen Körperpflege und möglichst auf Chemie zu verzichten. Ich verwende hier alles mit reiner Aloe Vera drin, die harmonisierend und ausgleichend wirkt. Zudem der Haut auf natürliche Art und Weise Feuchtigkeit spendet. Auch hier pures Anti-Aging und dazu äusserst hautverträglich.

Nun rate ich dir step by step zu einem basischeren Leben und zeige dir einen Turbo für die Umsetzung.

Die Umsetzung zu einer gesünderen Ernährungsweise kannst du wunderbar mit meinen Ernährungskonzepten für 4 und sogar eine Weiterführung für 9 Tage machen.Hier kombiniere ich die basenüberschüssige Ernährung noch mit kohlenhydratarmer Ernährung. Wir wissen, dass der Körper viel schneller an den Fettetank greift, wenn der Kohlenhydratetank leer ist.
Welche Vorteile hast du nun mit meinen Körperreinigungen?

  • Meine Ernährungskonzepte sind Körperreinigung von innen. Dein Darm kann die Nährstoffe wieder optimal aufnehmen.
  • Du erhältst einen Nährstoff-Booster:  Allem voran das Aloe Vera Getränk mit 270 Vital- und Nährstoffen. Eine wunderbare basische Nahrungsergänzung.
  • Hochwertiges Eiweiss mit einem Proteinshake.

Im DX4 für 4 Tage mit einem Kürbis-Erbsenprotein und im Clean 9 für 9 Tage mit einem Soja-Eiweiss-Shake. Wenn du dich erinnerst, empfehle ich eine pflanzliche Eiweissquelle.
Bestelle dir gleich deinen Turbo zur Umsetzung um erfolgreich Abnehmen zu können. Ich bin bei Fragen sehr gerne unverbindlich für dich da.

Ich wünsche dir nun viel Erfolg in ein basisches Leben und du wirst spüren, welch positive Veränderungen passieren können.

Dein Rundum Sorglospaket Powerkombi für 13 Tage

Mit meiner Begleitung und Unterstützung inklusive: 2 Körperreinigungen von innen in der Kombi. Startschuss DX4 für 4 Tage und
Fortsetzung Clean 9 für 9 Tage

Mehr zum Powerkombi

Ich würde mich sehr freuen, auch DICH begleiten zu dürfen.

Marianne Keller
Dipl. Ernährungscoach & ärztlich geprüfte Fastenbegleiterin

9. Juni 2023

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerzurück zum Shop